Übergabe des Insektenhotels an die Gartenfreunde Penzing

Mit den Betreuern Wolfgang Nitsche und Katharina Ried haben etwa ein Dutzend Kinder der Jugendgruppe Stufe 2 (10 – 13 Jahre) mit großer Begeisterung ein neues Zuhause für Insekten gestaltet. „Machen ist wie wollen – nur krasser“, so laut Ried das Motto der Aktion. Innerhalb von etwa vier Arbeitsstunden entstand dabei ein optimaler Brut- und Lebensraum für die verschiedensten Arten. Befüllt wurde das Domizil für Bienen und Co. unter anderem mit Ziegelsteinen, Tannenzapfen, Holzwolle, Schilf, Elefantengras und Lehm.

Finale und Höhepunkt des Projekts bestand dann im gemeinsamen Aufstellen auf der Streuobstwiese der Gartenfreunde in Penzing. Über liebevoll gemähte Wege ging es mit dem fertigen Insektenhotel, Werkzeug und Materialien für die Aufstellung zum vorgesehenen Standort. Schnell hatten sich genug Freiwillige für das Betonieren des Sockels gefunden. So stand dann auch kurze Zeit später das neue Hotel zum Bezug für Insekten bereit. Im Rahmen der Übergabe erfuhren die Wasserwachtler vom Vorsitzenden der Gartenfreunde Penzing e.V., Walter Honold, zusätzlich noch viele Details rund um den in direkter Nachbarschaft stehenden Baumstammbienenstock.

Gartenfreunde und Wasserwacht Penzing werden das Insektenhotel nun weiter beobachten. „Natürlich sind auch alle Naturliebhaber mal zu einem Besuch eingeladen“, so Honold. „Die Streuobstwiese ist öffentlich zugänglich und ein toller Ort um die Natur zu beobachten.“

Die Jugendgruppe Stufe 2 vom Freitag mit ihren Betreuern Wolfgang und Kathi, sowie dem Vorsitzenden der Gartenfreunde Penzing e.V. Walter Honold (1. von links)