Maßnahmen der OG Penzing zur Corona-Prävention / Update 27.05.2020

Wie bekannt werden die staatlich angeordneten Maßnahmen aufgrund der Covid-19-Pandemie mittlerweile langsam und schrittweise gelockert. So besteht ab 08.06.2020 dann die Möglichkeit, dass Freibäder öffnen und in größeren Sportgruppen bis 20 Personen mit entsprechenden Schutzvorkehrungen und ohne Kontakt wieder trainiert werden darf.

Auf der anderen Seite gibt es aber nach wie vor eine Kontaktbeschränkung und auch weiterhin die Vorgabe, dass sich aktive Mitglieder des Roten Kreuzes so verhalten müssen, dass die Einsatzfähigkeit (Wachdienst, Katastrophenschutz etc.) nicht gefährdet wird. Hinzu kommt selbstverständlich der Schutz von Risikogruppen innerhalb der aktiven Mitglieder.

Für die Wasserwacht Ortsgruppe Penzing und ihre Mitglieder ergeben sich somit für die Zeit zwischen den Pfingst- und den Sommerferien folgende Konsequenzen:

  • Die Wachsaison am Badesee in Penzing wird mit kleiner Besetzung und entsprechend angepasst an die im Vorfeld geschulten Covid-19-Hygieneregeln durchgeführt.
  • Die Wiederaufnahme von einzelnen Trainingsmaßnahmen im Bereich der Aktiven und auch der Kinder- und Jugendgruppen kann nach den Pfingstferien individuell, unter Beachtung der oben genannten Punkte und unter Einhaltung der einschlägigen Regeln durch die entsprechend Verantwortlichen erfolgen. Das Training findet dabei ausschließlich im Freien statt, eine Rückkehr zum normalen Trainingsbetrieb erfolgt vorerst nicht.
  • Größere Gemeinschafts-Aktionen der aktiven Mitglieder außerhalb des absolut Notwendigen werden weiterhin nicht durchgeführt.

Eine laufende Neubewertung der Situation wird auf Basis der geltenden behördlichen Regeln und Empfehlungen, des Infektionsgeschehens im Landkreis und wissenschaftlichen Erkenntnissen durchgeführt.

Die einzelnen Trainingsmaßnahmen werden ebenso wie weitere Schulungen über die entsprechenden Verteiler angekündigt.

Für alle, die sich zum wissenschaftlichen Stand der Dinge und empfehlenswerten individuellen Verhaltensmaßnahmen selber auf dem Laufenden halten wollen, sei der Podcast “Corona-Virus-Update” des Virologen Prof. Dr. Christian Drosten (Direktor des Instituts für Virologie / Charité Berlin) empfohlen.